Allgemein

Was tun bei Insektenstichen? Tipps für die schnelle Wund- und Schmerzheilung

Schmerzende und juckende Insektenstiche sind lästig, aber gerade im Sommer kaum zu vermeiden. Als vorbeugende Massnahmen sind einige Hausmittel zu empfehlen. Extrakte aus bestimmten Pflanzen können Mücken, Bienen, Wespen und andere Insekten abwehren.

Dies gilt insbesondere für Tomatenpflanzen und Weihrauch. Darüber hinaus beinhalten Lavendel, Nelken und Zitronen Duftstoffe, die Insekten abhalten. Zur Insektenabwehr können Kerzen, Duftöle oder Lotionen auf der Basis dieser pflanzlichen Extrakte genutzt werden. Da Licht Insekten anzieht, sollte man alle Lichtquellen löschen, wenn man abends die Fenster öffnet. Was kann man aber tun, wenn man trotzdem gestochen wurde? Zu dieser Frage erhalten Sie im Folgenden einige wertvolle Tipps.

Hausmittel gegen Insektenstiche

Um Schmerzen und Juckreiz zu lindern, sollte der Insektenstich sofort gekühlt werden. Hilfreich sind kalte Umschläge mit Essigwasser. Dazu verwendet man auf zwei Teile Wasser ein Teil Essig. Das Essigwasser hemmt die Entzündung und vermindert den Juckreiz. Gegen Bienen- und Mückenstiche helfen ausserdem Gurkenscheiben, aufgeschnittene Zwiebeln und Zitronensaft. Mit ihnen sollten die Einstichstellen eingerieben werden. Dies entfaltet eine kühlende Wirkung und hemmt die Entzündung.

Bite Away Insektenstich Heiler. Testsieger im Saldo vom Juni 2019 - bestellbar bei drogi.ch
Bite Away Insektenstich Heiler. Testsieger im Saldo vom Juni 2019 – bestellbar bei drogi.ch

Der innovative Stichheiler BiteAway

Wer schnell und effektiv gegen Insektenstiche vorgehen will, kann das BiteAway Stichheiler Insektenstiche – 1 Set nutzen. Es hilft zuverlässig gegen Stiche von Bremsen, Mücken, Hornissen, Moskitos und Wespen. Darüber hinaus ist eine effektive Behandlung von Kontaktfolgen mit Nesselquallen, Petermännchen und anderen Meerestieren möglich. BiteAway ist ein kompaktes und handliches Gerät, das optisch an einen Kugelschreiber mit Clip erinnert. Das prädestiniert den Stichheiler zur Mitnahme und sorgt für einen einfachen Transport an den Urlaubsort. Gerade im Urlaub sind die Zutaten für die bekannten Hausmittel oft nicht sofort verfügbar. Daher bietet sich der Stichheiler als praktische Alternative an.

Wie funktioniert BiteAway?

Mit der sofortigen Anwendung von BiteAway können Sie das Anschwellen, die Schmerzen und den Juckreiz eines Insektenstiches schnell und zuverlässig mindern. Die betroffene Körperpartie wird beruhigt, und die Heilung wird beschleunigt. Aber auch einige Stunden nach dem Stich erzielt der Stichheiler noch eine ausgezeichnete Wirkung. Die Schwellung geht zurück, und der Juckreiz verschwindet. Die Einstichstelle wird mit einer hygienischen Kontaktfläche aus Keramik gereinigt und desinfiziert.

Wie wird BiteAway angewendet?

Der Stichheiler BiteAway wird mit seiner Wärmefläche direkt auf dem Einstich platziert. Das Gerät wird während der Behandlungsdauer leicht aufgedrückt. Dann betätigen Sie eine der beiden Starttasten. Der rechte Taster leitet eine Behandlung für Erwachsene ein, die rund sechs Sekunden dauert. Der linke Taster ist für Kinder und Erwachsene mit empfindlicher Haut geeignet. Er leitet eine geringere Behandlungsdauer von rund drei Sekunden ein. Das BiteAway Gerät erreicht eine Temperatur zwischen 49 und 53 Grad, um durch Wärmeeinwirkung die Stichfolgen zu bekämpfen. Testen Sie das Gerät vor dem ersten Notfall, um ein Gefühl für die Wärmeanwendung zu bekommen. Der Stichheiler BeiteAway wird im Komplettset mit zwei AA Batterien geliefert. Er eignet sich nicht für wiederaufladbare Batterien und Akkus. Setzen auch Sie für eine schnelle und effektive Bekämpfung von Insektenstichen auf den innovativen und zuverlässigen Stichheiler BiteAway.

 

Titelbild: namtipStudio – shutterstock.com