Burgenland

118 km/h schneller als erlaubt!

Verkehr
Ein Motorradfahrer fuhr im Bezirk Mattersburg 188 km/h statt 70. Mit der Anzeige wird ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.

Beamte der Landesverkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Burgenland haben gestern, am 7. Juni um 18:45 Uhr, im Gemeindegebiet von Antau den Motorradfahrer mittels Videoanlage des Schnellfahrens überführt. Der Lenker aus dem Bezirk Oberpullendorf wurde wegen weiterer Delikte nach der Straßenverkehrsordnung und dem Kraftfahrgesetzt zur Anzeige gebracht und hat mit einem Führerscheinentzug zu rechnen.

Rückfragehinweis:

Gerald Pangl, ChefInsp
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb – Fachbereichsleiter
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
Tel: +43 (0) 59133 10 1108
gerald.pangl@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!