Burgenland

Alkolenkerin aus dem Verkehr gezogen

Verkehr
Beamte der Polizeiinspektion Gols konnten in den heutigen Vormittagsstunden eine 39-jährige PKW-Lenkerin anhalten. Der Test mittels geeichtem Alkomaten ergab 3,44 Promille!

Am heutigen Tage, den 19. Dezember 2017 gegen 08:30 Uhr, wurde ein Verkehrsteilnehmer auf der Neusiedler Straße (B51), im Gemeindegebiet von Gols, wegen der unsicheren Fahrweise eines PKWs aufmerksam.

Von Beamten der Polizeiinspektion Frauenkirchen und Gols konnten kurze Zeit später das besagte Fahrzeug noch im Gemeindegebiet von Gols ersehen und unverzüglich angehalten werden.
Bei der Lenkerin handelte es sich um eine 39-jährige Frau mit Wohnsitz im Bezirk Bruck an der Leitha. Bei der Anhaltung konnte bereits durch die Beamten ein intensiver Geruch nach alkoholischen Getränken wahrgenommen werden und wies die Lenkerin offensichtlich Alkoholisierungsmerkmale auf.

Eine durchgeführte Testung mittels geeichtem Alkomat ergab einen Wert von 3,44 Promille!

Eine Führerscheinabnahme war nicht möglich, da die Lenkerin nicht mehr im Besitz ihrer Lenkerberechtigung war. Die erforderlichen Anzeigen werden an die zuständige Bezirkshauptmannschaft erstattet.

Rückfragehinweis:

Helmut Greiner, Oberst

Pressesprecher
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L 1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1113
Mobil: +43 (0) 664 813 21 28

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!