Burgenland

Badeunfall

Allgemeines
Eine 48-jährige Frau konnte von einem aufmerksamen Badegast am Pergersee in Trausdorf an der Wulka, Bezirk Eisenstadt Umgebung, gerettet werden.

Am gestrigen Nachmittag saß der 30-jährige Mann am Seeufer. Er beobachtete im Badesee eine Person im Wasser, wobei er vorerst davon ausging, dass diese tauchen würde. Nach genauerer Beobachtung war ihm jedoch klar, dass es sich um einen Unfall handeln müsse, da diese reglos, am Bauch liegend im Wasser trieb. Er begab sich sofort ins Wasser um so schnell wie möglich zur hilflosen Person zu schwimmen. Der Kopf der Frau war die ganze Zeit unter Wasser. Als er sie erreichte, drehte er das Opfer im Wasser um und die Frau begann wieder selbständig zu Atmen. In diesem Zustand wurde die Frau an das Ufer gezogen und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte durch Überwachung der Vitalfunktionen vom Retter betreut.
Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Frau mit dem Rettungsdient in das Krankenhaus Eisenstadt überstellt. Durch das besonnene und rasche Eingreifen des Mannes konnte der Frau das Leben gerettet werden.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!