Burgenland

Bestellbetrug

Betrug

Ein 35-jähriger Mittelburgenländer wurde Opfer einer Betrügerischen Internetfirma.

Der Mann suchte bereits einen Monat im Internet nach Autoersatzteilen, als dieser aktiv von einer Scheinfirma mit Sitz in den USA, betreffend der Teile angeschrieben wurde.

Als Kaufpreis für die Teile wurden 450,- USD + Versandkosten von 50,- USD vereinbart.

Nachfolgend forderte die vermeintliche Speditionsfirma den Mann mehrmals dazu auf Beträge im drei- und vierstelligen Bereich für diverse Spesen zu überweisen. Durch den Mann wurden einige dieser Spesen bezahlt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen hohen vierstelligen Geldbetrag.

Die IT-Ermittler der Polizei wurden den Ermittlungen beigezogen.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland

Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1100

Mobil: +43 664 849 21 10

Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Raphael.kulman@polizei.gv.at

www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!