Burgenland

Diebesbande überführt

Diebstahl
Drei der fünf Mitglieder befinden sich in Haft.

Bereits Anfang Februar wurden drei Männer im Alter von 22, 26 und 32 Jahren von Bediensteten des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See im Zuge der Streifentätigkeit nach vorangegangenen Hand- und Geldbörsendiebstählen bei einem Baumarkt in Neusiedl am See erkannt und bei einem versuchten Diebstahl auf frischer Tat betreten.

Nach einer Verfolgung der Täter, die teils mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Nordostautobahn A6 Richtung Slowakei unterwegs waren, wurde das Fahrzeug schließlich von den Polizisten angehalten und die drei Männer festgenommen. Bei der Durchsuchung des PKW wurden verschiedene Gegenstände gefunden, die die Männer bei ihren Beutezügen verwendet hatten. Die Beschuldigten wurden damals in die Justizanstalt Josefstadt in Wien gebracht.

Die Auswertung der verschiedenen Beweise führte nun zum Nachweis von ca. fünfzig von den drei Männern sowie zwei noch flüchtigen Frauen, 18 und 20 Jahre alt, im Zeitraum von Dezember 2018 bis Februar 2020 im Burgenland, Nieder- und Oberösterreich sowie in Wien begangenen Straftaten.

Dabei ging die Bande immer wieder nach dem gleichen Schema vor. Es wurden in Geschäften aus Einkaufswagen oder aus geparkten unversperrten Fahrzeugen von Kunden Handtaschen oder Geldbörsen gestohlen und danach mit den Bankomat- oder Kreditkarten Abhebungen an Geldautomaten vorgenommen.

Auf diese Art und Weise bestritt die Bande ihren Lebensunterhalt. Die Schadenssumme bewegt sich im mittleren fünfstelligen Eurobereich.

Die beschuldigten Männer zeigten sich ob der Vorwürfe teilweise geständig, nach den beiden Komplizinnen wird noch gefahndet. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!