Burgenland

Festnahme bei PUMA-Aktion

Fahndung
Zugskontrollen in internationalen Zügen waren der Schwerpunkt einer PUMA-Aktion am Abend des 4. August 2019

Die Kontrollen der Fremden- und Grenzpolizeiliche Einheit mit der Bezeichnung „PUMA“ richteten sich am Abend des 4. August schwerpunktmäßig auf Reisezüge zwischen der Slowakei und Österreich. Dabei wurde auf der Bahnstrecke zwischen Pama und Kittsee, Bezirk Neusiedl am See, ein 28-jähriger russischer Staatsangehöriger einer Personenkontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien wegen Diebstahles, diverser Betrugsdelikte und Urkundenfälschungen besteht. Der Russe wurde festgenommen und in eine Justizanstalt nach Wien gebracht.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Jürgen Mayer, KontrInsp
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133-10-1112
Mobil: +43 (0)664 / 884 26 179
7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 84
juergen.mayer@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!