Burgenland

Festnahme zweier Diebe

Diebstahl
In einem Einkaufszentrum in Parndorf trieb eine Diebesbande ihr Unwesen.

Ein Pärchen, beide 27 Jahre alt, aus Serbien und Österreich, sowie eine 40-jährige serbische Frau machten am Samstag, dem 3. August 2019 ein großes Einkaufszentrum in Parndorf, Bezirk Neusiedl am See, unsicher.

Der Security – Mitarbeiter eines Nobel – Modegeschäftes beobachtete den Mann und die junge Frau bei einem Diebstahl im Shop und verständigte die Polizei. Währenddessen verließen die beiden unauffällig das Geschäft. Als die Polizei eintraf, ergriff die ältere Frau ebenfalls die Flucht.

Im Zuge einer Fahndung durch die Beamten im Bereich des Einkaufszentrums wurde das junge Pärchen schließlich ausfindig gemacht und festgenommen. Bei der Durchsuchung der Verdächtigen sowie ihres Kraftfahrzeuges fanden die Polizeibediensteten insgesamt 21 Kleidungsstücke (Hosen, T-Shirts, etc.) im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. Weiters befand sich im PKW der beiden noch eine kleine Tasche mit Suchtgift, welche ebenfalls sichergestellt wurde.

Die Kleidungsstücke wurden von der Dreierbande in fünf verschiedenen Geschäften gestohlen, bei der Entfernung der Diebstahlsicherungen wurden die Waren leicht beschädigt. Die Sachen wurden wieder an die Shops zurückgegeben.

Der 27-jährige Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt, seine gleichaltrige Partnerin war schon öfter wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten und wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Die 40-jährige Komplizin ist nach wie vor auf der Flucht.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
mobil: +43 (0) 664 840 74 80

johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!