Burgenland

Illegaler Tiertransporter in Schachendorf

Allgemeines
An der Grenzkontrollstelle in Schachendorf (Bez. Oberwart) wurde ein Transport von Hühnern in einem nicht dem Tiertransportgesetz entsprechenden Anhänger gestoppt.

Am Sonntag, den 10. Juni 2018, wurden von Beamten der Polizeiinspektion Schachendorf AGM am Grenzübergang in Schachendorf Kontrollen durchgeführt. Dabei stellte sich ein 25-jähriger ungarischer Staatsbürger mit seinem PKW und angekoppeltem Einachsanhänger der Einreisekontrolle. Bei der Kontrolle des Anhängers wurde von den Polizeibeamten festgestellt, dass darin, auf vier Ebenen verteilt, 130 Hühner transportiert wurden. Da die Tiere offensichtlich über zu wenig Platz verfügten und nicht entsprechend mit Wasser und Nahrung versorgt waren, wurde eine Weiterfahrt des Transportes untersagt. Des Weiteren konnte der Lenker hinsichtlich des Tiertransportes keinerlei erforderlichen Dokumente, wie Gesundheitsbescheinigung internationaler Tiertransporte, ein entsprechendes Fahrtenbuch, Bewilligung des Transportunternehmens vorweisen und wollte auch kein Ziel des Transportes nennen.
Nachdem eine Versorgung der Hühner mit Wasser und Nahrung durch die Polizisten veranlasst und eine Begutachtung vor Ort durch die zuständigen Amtstierärztin der Bezirkshauptmannschaft Oberwart durchgeführt wurden, musste das Hausgeflügel in ein dem Tiertransportgesetz entsprechendes Fahrzeug umgeladen werden. Danach wurde die Rückfahrt nach Ungarn gestattet. Für den ungarischen Lenker folgt eine Anzeige nach dem Tiertransportgesetz.

Rückfragehinweis:

Jürgen MAYER, KontrInsp

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 884 26 179
Juergen.mayer@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!