Burgenland

Laserblocker und gefälschter Führerschein an der Grenze sichergestellt

Allgemeines
Am Dienstag den 11. Feber 2020 stellten Polizisten an der Grenze in Kittsee einen Laser-/Radarblocker sicher. Gestern wurde in Andau ein gefälschter Führerschein sichergestellt.

Am 11. Feber 2020 gegen 17.15 Uhr konnten bei einer Lenker und Fahrzeugkontrolle in Kittsee am PKW eines 68-jährigen Mannes an der vorderen Stoßstange ein Laser-/Radarblocker wahrgenommen werden. An der vorderen Stoßstange konnten zwei Störsender und an der hinteren Stoßstange wurden weitere Störsender in der Kennzeichenhalterung verbaut, vorgefunden.
Da der Radar-Laserblocker nicht ausgebaut werden konnte, wurde dieser unbrauchbar gemacht und am gestrigen Tage der Polizei übergeben. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Am gestrigen Tag, gegen 14:00 Uhr kontrollierten Polizisten am Grenzübergang Andau einen 19-jährigen Mann, welcher bei der Kontrolle einen gefälschten Führerschein aushändigte. Er gab an, den Führerschein in einer Fahrschule in Bulgarien gemacht zu haben, und bekam diesen auch dort ausgehändigt.
Der Führerschein wird einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt. Der Beifahrer des Mannes setzte die Fahrt mit einer gültigen Lenkberechtigung fort.

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!