Burgenland

MR-Fahrer nach VU tot aufgefunden

Verkehrsunfall
Ein verunglückter Motorradfahrer aus Wien wurde zwischen Bad Sauerbrunn und Pöttsching (Bezirk Mattersburg) von einem Radfahrer tot aufgefunden.

Gegen 09.45 Uhr des 21. August 2019 machte ein Radfahrer auf der Landesstraße 219, zwischen Bad Sauerbrunn und Pöttsching (Bezirk Mattersburg) einen schrecklichen Fund. Der Mann entdeckte einen verunfallten Motorradfahrer, welcher keine Lebenszeichen mehr von sich gab. Sofort wurden von dem Hobbysportler die Einsatzkräfte verständigt, welche nur noch den Tod des Motorradfahrers feststellen konnten.
Den polizeilichen Erhebungen zufolge ist der 33-jähriger, aus Wien stammende Motorradfahrer mit seiner Maschine aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte in einem der Fahrbahn angrenzenden Waldstück mit einem Baum. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.
Aufgrund der dichten Bewaldung im Bereich der Unfallstelle wurde der zu Tode gekommene Wiener nicht sofort nach dem Verkehrsunfall aufgefunden, sondern erst am Vormittag des 21. August 2019 entdeckt. Der am Unfallort anwesend gewesen Notarzt hält es für möglich, dass sich der Unfall bis zu 24 Stunden zuvor ereignet haben hätte können. Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Jürgen Mayer, KontrInsp
Pressesprecher

Tel: +43 (0) 59133-10-1112
Mobil: +43 (0)664 / 884 26 179
7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 84
juergen.mayer@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!