Burgenland

Nächtlicher Brand eines Einfamilienhauses

Brand
Im Bezirk Güssing geriet aus unbekannter Ursache ein Bauernhaus in Brand

Gegen 02:30 Uhr des 6. Juli 2018 brach in Burgauberg in einem ehemaligen Bauernhof, der jetzt als Einfamilienhaus genutzt wird, ein Feuer aus. Der 64-jährige Besitzer des Hauses wurde von Brech- und Klirrgeräuschen, welche durch das Feuer verursacht wurden, aus dem Schlaf gerissen.
Der Mann war alleine und konnte sich durch das Dachfenster ins Freie in Sicherheit bringen.
Insgesamt waren 5 Feuerwehren mit 88 Feuerwehrleuten aus dem Burgenland und der Steiermark sowie ein Rettungsfahrzeug im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Vormittagsstunden an.
Verletzt wurde niemand, an dem Haus entstand schwerer Sachschaden. Eine Gefährdung anderer Personen oder fremden Eigentumes war nicht gegeben.
Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt, die polizeilichen Erhebungen wurden aufgenommen.

Rückfragehinweis:

Johannes KOLLMANN
Chefinspektor

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Handy: +43 664 837 70 19
johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!