Burgenland

PKW gegen Zug

Verkehrsunfall
Eine 53-jährige Fahrzeuglenkerin kam bei Zusammenstoß mit einer Triebwagengarnitur im Bezirk Neusiedl am See ums Leben

Am gestrigen Abend fuhr die Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Neusiedl am See auf der L205 in Fahrtrichtung Podersdorf am See. Eine Triebwagengarnitur war zur gleichen Zeit auf der Bahnstrecke von Gols Richtung Weiden am See unterwegs. Bei der unbeschrankten Eisenbahnkreuzung wurde das Fahrzeug seitlich von der Zuggarnitur erfasst und in weiterer Folge gegen einen Oberleitungsmast geschleudert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Lenker der Treibwagengarnitur erlitt einen Schock, blieb aber so wie die sechs Passagiere der Zuggarnitur unverletzt.
Durch den Zusammenstoß entgleiste der Zug und die Gleisanlage wurde im Unfallbereich beschädigt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Freiwillige Feuerwehr Gols war mit 30 Mann/Frau im Einsatz.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!