Burgenland

Planquadrat am Wochenende

Verkehr
Am Freitag dem 07. Feber 2020 in der Zeit von 09.00-19.00 Uhr, und Sonntag den 09. Feber 2020 in der Zeit von 06.00-13.00 Uhr und 10.00-18.00 Uhr wurde im Burgenland ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit Kontrollen von Einhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, sowie der Geschwindigkeiten auf Burgenlands Straßen statt. Weiters wurde ein Augenmerk auf Schwerverkehrskontrollen sowie Rückhaltesysteme und Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung gerichtet.

An der Aktion am Freitag nahmen 75 BeamtInnen der Landesverkehrsabteilung sowie der Autobahnpolizeiinspektionen und den Bezirken teil.
Es wurden insgesamt ca. 890 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 506 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 7 Lenker die Fahrzeuge in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand lenkten.

3 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille. 4 Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG (0,5 bis 0,79 Promille). Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 62-jährigen bei einer Verkehrskontrolle im Bezirk Mattersburg mit 1,6 Promille festgestellt.
Im Zuge der Schwerpunktaktion wurden 505 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen mittels Radar sowie 54 Anzeigen wegen zu geringen Abstand auf Autobahnen erstattet und 276 Organstrafverfügungen ausgestellt. Bei LKW Kontrollen wurden 8 Kennzeichen aufgrund von technischer Mängel abgenommen sowie 205 Anzeigen erstattet. Bei 2 Kleinmotorrädern wurden die Kennzeichen wegen technischer Veränderungen abgenommen.

Am Sonntag nahmen an der Aktion insgesamt 22 Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland sowie der Autobahnpolizeiinspektionen teil.

Es wurden insgesamt 1261 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 23 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgführt.
Zwei Fahrzeuglenker (27 und 23 Jahre) waren in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand.
Es wurden 1014 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen mittels Radar erstattet und 34 Organstrafverfügungen ausgestellt. 34 Organstrafverfügungen wurden wegen Geschwindigkeitsüberschreitung mittels Laser und 18 Organstrafverfügungen wegen weiterer Übertretungen nach der StVO und dem KFG ausgestellt.

Am 08.02.2020 gegen 14.00 Uhr ereignete sich in Kittsee ein Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht. In einer Sackgasse wurden bei dem Verkehrsunfall zwei geparkte Fahrzeuge erheblich beschädigt.
Am Unfallort konnte der rechte Seitenspiegel des verursachenden PKW aufgefunden werden. Im Zuge der Fahndung konnten die Beamten einen im Ortsgebiet von Kittsee abgestellten silbernen Pkw der Marke Mercedes feststellen, bei welchem der rechte Seitenspiegel fehlte.

Es konnte eine 30-jährige Frau als Lenkerin ausgeforscht. Mit ihr wurde ein Alkovortest durchgeführt, welcher positiv verlief.

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!