Burgenland

Reisebus gestoppt

Verkehr
Zwei Reisebuslenker wurden in Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See, wegen Überschreitungen der Ruhezeiten angezeigt.

Am vergangenen Wochenende wurde von Beamten der Landesverkehrsabteilung Burgenland am Grenzübergang von Nickelsdorf eine Schwerpunktkontrolle mit Fokus auf den internationalen gewerblichen Personenverkehr durchgeführt.
Dabei konnten bei einem moldawischen Reisebus, der sich mit 21 Fahrgästen auf dem Weg von Brüssel (B) nach Chisinau (MD) befand, Überschreitungen der Ruhezeiten erhoben werden. Bei genauer Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten der beiden 49- und 51-jährigen moldawischen Lenker wurden nachträglich Ergänzungen auf der Fahrerkarte festgestellt. Für die Manipulationen wurden auch weitere fremde Fahrerkarten verwendet. Ihnen konnte mehrfach eine durchgehende Einsatzzeit von bis zu 40 Stunden nachgewiesen werden. In Summe wurden der zuständigen BH Neusiedl am See 50 Übertretungen angezeigt und eine vorläufige Sicherheitsleistung eingehoben. Die missbräuchlich verwendeten Fahrerkarten wurden sichergestellt und eine Anzeige wegen Beweismittelfälschung an die StA Eisenstadt wurde ebenfalls erstattet.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!