Burgenland

Schnellfahrer

Verkehr
Am Freitagnachmittag wurde durch den Bezirksverkehrsdienst auf der B 57 im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab, Bezirk Jennersdorf, die Geschwindigkeit mittels Lasermessung kontrolliert.

Die höchst zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h wurde dabei von insgesamt 32 Fahrzeuglenkern bzw. Lenkerinnen nicht eingehalten.
Ein slowenischer Fahrzeuglenker konnte mit einer Überschreitung von 78 km/h, ein österreichischer Lenker mit einer überheblich überschrittenen Geschwindigkeit von 65 km/h ertappt werden. Neben der Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf wartet auf die Beiden ein Führerscheinentzugsverfahren.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!