Burgenland

Schwere Körperverletzung durch Messerstiche

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Burgenland

Am gestrigen Tage kam es gegen 13.45 Uhr in Andau zu einem Streit zwischen ausländischen Erntehelfern. Nach einer verbalen Auseinandersetzung griffen zwei Männer (19 und 22 Jahre alt) zu einem Messer und stachen auf einen 19-Jährigen ein. Der Mann wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Sofort nach dem tätlichen Angriff stiegen die Männer in einen PKW und entfernten sich in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde vor Ort von der Gemeindeärztin erstversorgt und anschließend mit einem Rettungsfahrzeug in die Unfallambulanz Frauenkirchen verbracht. Dort wurde eine ca. 4 cm tiefe Stichwunde im Bereich der Niere und eine Schnittverletzung am rechten Ohr festgestellt. Die Fahnung nach den Tätern verlief erfolglos. Die Polizei ermittelt.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp
Tel: +43 (0) 59133 10 1113
Mobil: +43 (0) 664 88965344
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!