Burgenland

Sextortion

Erpressung

Gleich zwei junge Männer erstatteten gestern Anzeige bei der Polizei, da diese mit der Veröffentlichung privater Aufnahmen erpresst wurden.

Der 21-jährige Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See wurde auf einer Internetplattform von einer weiblichen Person angeschrieben und in eine Chat-Unterhaltung verwickelt. Die anschließende Unterhaltung der beiden wurde über Discord in Form eines Videochats weitergeführt. Als sich die junge Asiatin entblößte, zeigte auch der junge Erwachsene seinen nackten Körper.

Die junge Asiatin zeichnete die Unterhaltung auf und forderte, mit den Nacktfotos als Druckmittel, vom jungen Mann einen vierstelligen Eurobetrag.

Auf ähnliche Weise wurde ein 18-jähriger Mittelburgenländer erpresst. Hierbei erhielt der junge Mann eine Freundschaftsanfrage von einer unbekannten Person und wurde ebenso in eine Unterhaltung verwickelt. Der Täter forderte im Laufe der Unterhaltung plötzlich 300 USD vom jungen Mann, andernfalls würden auch von diesem Nacktfotos veröffentlicht werden.

In den beiden Fällen konnten von den Tätern ein niedriger vierstelliger Eurobetrag erbeutet werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland

Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

KULMAN Raphael, Insp

Tel: +43 (0) 59133 10 1100

Mobil: +43 664 849 21 10

Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Raphael.kulman@polizei.gv.at

www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!