Burgenland

Sicherstellung gefälschter Dokumente

Allgemeines
Zwei Serben wollten mit gefälschten Ausweisen nach Österreich einreisen.

Im Zuge einer Schwerpunktaktion am Grenzübergang der A 6 (Nordost Autobahn) zur Slowakei führten Beamte der Polizeiinspektion Kittsee AGM, Bezirk Neusiedl am See, Lenker- und Fahrzeugkontrollen durch.

Dabei hielten sie einen in Österreich zugelassenen PKW an. Der Lenker, ein 55-jähriger serbischer Staatsbürger, wies sich dabei sowohl mit einem bulgarischen Führerschein als auch mit einem bulgarischen Personalausweis aus. Die Beamten stellten fest, dass es sich bei beiden Dokumenten um Totalfälschungen handelte, weil wesentliche Sicherheitsmerkmale fehlten.
Der Lenker gab an, dass er die Ausweise in Wien für € 1.700,00 gekauft habe.

Bei einer Durchsuchung des 43-jährigen Beifahrers, ebenfalls serbischer Staatsangehöriger, fanden die Beamten einen gefälschten bulgarischen Personalausweis. Auch er sagte, dass er das Dokument in Wien gekauft habe. Der Kaufpreis belief sich auf € 1.100,00.

Die Dokumente wurden sichergestellt und dem Landeskriminalamt Burgenland zur kriminaltechnischen Untersuchung übermittelt.

Der Lenker musste das Fahrzeug abstellen, da er nicht im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung war. Die beiden Männer werden angezeigt.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 (0) 664 840 74 80
johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!