Burgenland

Suchtgiftlenker in Kittsee

Suchtgift
Am gestrigen Tag wurden in Kittsee zwei suchtgiftbeeinträchtigte Lenker ohne Lenkberichtung angehalten.

Am 7. Februar gegen 17.35 Uhr wurde eine 31-jährige Frau aus der Tschechischen Republik einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle am Grenzübergang Kittsee/Jarovce unterzogen. Dabei konnte sie keine gültige Lenkberechtigung vorzeigen.
Die Erhebungen ergaben, dass der Frau diese bereits drei mal entzogen wurden und dies auch dato der Fall ist. In ihrer Handtasche führte sie eine geringe Menge Piko sowie diverse Suchtgift-Utensilien mit.
Bei ihrem 25-jährigen Beifahrer fanden die Beamten ebenfalls Suchtgift und Suchtgift-Utensilien. Ein durchgeführter Urin-Schnelltest verlief bei beiden positiv.
Ein herbeigezogener Arzt diagnostizierte die Lenkerin als nicht fahrfähig. Beide werden angezeigt.

Ebenfalls wurde am 7. Februar ein PKW mit österreichischem Kennzeichen kontrolliert. Der Lenker, ein 30-jähriger in Wien wohnhafter Mann, war ebenfalls nicht im Besitz einer Lenkberechtigung.
Beim türkischen Staatsangehörigen ergaben sich Verdachtsmomente wegen Suchtmittelbeeinträchtigung und er wurde einer genaueren Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei wurde eine geringe Menge Methamphetamin und Suchtgiftutensilien vorgefunden.
Seine 25-jährige Beifahrerin aus Wien, wies sich mit einem Reisepass aus, welcher vollstreckbar entzogen war. In einer von ihr mitgeführten Dokumententasche fanden die Polizisten einen slowakischen Personalausweis vor, welcher zur Fahndung ausgeschrieben ist.
Der Drogenschnelltest beim Lenker verlief positiv. Das Suchtgift, die Suchtgiftutensilien, der Reisepass und der slowakische Personalausweis wurden sichergestellt.
Der Fahrer und seine Beifahrerin werden bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Rückfragehinweis:
Marion Bieler, GrInsp
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Handy: +43 664 8239010
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!