Burgenland

Suchtmittelhandel aufgedeckt

Suchtgift
7 Festnahmen und Sicherstellung von Suchtmitteln im Bezirk Eisenstadt-Umgebung.

Nach umfangreichen und monatelangen Ermittlungen durch den operativen Kriminaldienst Eisenstadt gelang es, drei Männer aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, im Alter von 18, 19 und 20 Jahren, festzunehmen und in die Justizanstalt Eisenstadt einzuliefern. Die Männer verkauften in der Zeit von Oktober 2019 bis Dezember 2020 an mehr als 20 Personen Cannabisblüten und Kokain. Sie kauften die Suchtmittel teilweise über das Internet ein und verkauften diese gewinnbringend an die Konsumenten im Bereich Eisenstadt-Umgebung weiter. Eine 18-jährige Frau und drei weitere Männer aus dem Bezirk, darunter ein 48-jähriger Mann, waren ebenfalls an den Taten beteiligt. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.
Durch die Staatsanwaltschaft Eisenstadt wurden im Zuge der Ermittlungen Hausdurchsuchungen, unter Beziehung eines Suchtgifthundes, angeordnet, wodurch verschiedenste Suchtmittel sowie Falschgeld, eine Schreckschusspistole und diverse Suchtgiftutensilien vorgefunden wurden. Beim 48-Jährigen wurde auf dem Dachboden auch eine Indoorplantage mit 30 Cannabispflanzen entdeckt und die Pflanzen sichergestellt.
Der Verkaufswert der Suchtmittel mit dem erzielten Gewinn aus den Verkäufen liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Ludwig GOLDENITSCH, GrInsp

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 88965344
ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!