Burgenland

Tätergruppe ausgeforscht

Einbruchsdiebstahl
Mehrere Einbrüche und Diebstähle konnten einer Tätergruppe aus Ungarn nachgewiesen werden.

Im Tatzeitraum Dezember 2020 bis August 2021 wurden durch die Bezirkskriminaldienst Oberwart, in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Kriminaldienst Güssing eine Serie von Straftaten im Südburgenland, im Raum Wr. Neustadt und in Markt Piesting erhoben.
Die Straftaten umfassen Diebstähle von Fahrrädern, Motorrädern, Quads, Katalysatoren an PKWs und Autotransportanhängern. Einbrüche in Kellerabteile, Fahrradräume, Dieseltanks von abgestellten LKWs und Altstoffsammelstellen.
Insgesamt konnten den 11 ungarischen Tätern im Alter zwischen 21 und 33 Jahren 38 Einbruchsdiebstähle, neun Diebstähle und drei Urkundenunterdrückungen zugeordnet werden.
Auslöser für den Erfolg war ein Einbruchsdiebstahl im August 2021 in Pinkafeld. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Einbruch beobachten und verständigte die Polizei. Durch das schnelle Einschreiten flüchteten die Täter und mussten ihre Fahrzeuge und das bereits erbeutete Diebesgut am Tatort zurücklassen. Die am Tatort zurückgelassenen Gegenstände verdichteten die Beweislage gegen die bereits in Tatverdacht stehenden Tätergruppe.
Einer der Haupttäter wurde zwischenzeitlich zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten, zwei weitere Mittäter zu bedingten Freiheitsstrafen verurteilt. Ein weiterer Haupttäter verbüßt derzeit eine mehrjährige Haftstrafe in Ungarn. Nach den weiteren namentlich bekannten Tätern wird gefahndet bzw. wurden EU-Haftbefehle erlassen.,

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!