Kärnten

Anlagebetrug

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 65- jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg wurde am 8. September 2021 Opfer eines Online- Anlagebetrugs. Der Mann wurde von vermeintlichen Brokern telefonisch kontaktiert, welche ihn dazu überredeten, auf einer Internetseite mit Kapital zu handeln. Dazu müsse der Mann eine Investition in der Höhe von 250,- Euro als Sicherheit tätigen, welche ihm dann aber sofort zurücküberwiesen werde. Der Mann ermöglichte den vermeintlichen Brokern dazu einen Fernzugriff auf seinen Laptop, sowie einen kurzzeitigen, virtuellen Zugriff auf sein Bankkonto.
Statt der besprochenen Rückbuchung der 250,- Euro wurde jedoch ein weiterer Betrag in der Höhe von 1500,- Euro von seinem Bankkonto abgebucht. Der Mann sperrte daraufhin sofort sein Konto und erstattete am 16. September 2021 Anzeige bei der Polizei.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!