Kärnten

Arbeitsunfall im Bezirk Klagenfurt

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 38 Jahre alte Mann aus Slowenien und ein 60 jähriger Mann aus Klagenfurt waren am heutigen Tag gegen 07:30 Uhr als Mitarbeiter eines Klagenfurter Reifenhändlers in eine Schottergrube in der Gemeinde Pischeldorf damit beschäftigt, ein 19 Meter langes Gummiförderband einer mobilen Brechanlage zu erneuern.

Als die Beiden versuchten, das Förderband mit Hilfe einer Seilwinde auf die Rollen aufzuziehen, rutschte das Förderband von den Holzunterlagen und fiel auf den Fuß des 38- jährigen Mannes.

Er konnte noch vor dem Eintreffen der Rettung mit einem Wagenheber bereit werden.
In der Folge wurde er von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Klagenfurt gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!