Kärnten

Arbeitsunfall in Arriach

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 31.05., nachmittags, war ein 43-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Spittal/Drau auf einer Baustelle in der Gemeinde Arriach mit Baggerarbeiten beschäftigt, wobei das Arbeitsgerät plötzlich nach vorne kippte.
Ein Überschlag des Baggers wurde zwar durch das Frontschild verhindert, es löste sich jedoch der Sicherheitsgurt des Lenkers und der Mann fiel in die Baugrube.
Der Arbeiter erlitt Kopfverletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach gebracht.
Im Einsatz standen 30 Kräfte der FF Arriach und Laastadt, die den Bagger absichern konnten.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!