Kärnten

Betrug in Klagenfurt

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 68- jähriger Mann aus Klagenfurt wurde Anfang April durch eine Anzeige im Internet auf eine Investment- Möglichkeit mittels Krypto Währung aufmerksam.
In weiterer Folge wurde er mehrmals von einem angeblichen “Trader” via Whats App und Telefon kontaktiert, der ihn dazu brachte immer wieder hohe Geldsummen auf verschiedene Bankkonten zu überweisen. Nach mehrmaligem Kontakt stellte der Mann fest, dass er sein Geld wohl nicht mehr zurückbekommen würde und auch die Möglichkeit nicht bestehe, aus dem Deal auszusteigen. Er wurde abermals, jedoch von einem anderen vermeintlichen Trading- Experten kontaktiert. Dieser bot ihm an sein bereits investiertes Geld wiederzubeschaffen. Allerdings sei es nötig, dass der Mann dazu ein weiteres Mal einen Betrag in der Höhe von mehreren tausend Euro überweise. Dies tat der Mann, jedoch ohne Erfolg. Daraufhin ließ er seine Bankkonten sperren und erstattete Anzeige.
Es entstand ein Schaden in einer Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!