Kärnten

Betrug in Klagenfurt Land

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein bisher unbekannter Täter gab sich als Mann aus Glasgow, Schottland aus und buchte im Februar 2021 per Mail ein Ferien- Bungalow bei einem Familienunternehmen im Bezirk Klagenfurt- Land um dort seinen Urlaub zu verbringen. Die Anzahlung der Buchung beglich er mittels Scheck, welchen er den Vermietern des Bungalows per Post zukommen ließ. Diese lösten den Scheck bei der Bank ein. Einige Wochen später erhielten die Vermieter ein Mail, in welchem der vermeintliche Urlauber mitteilte, dass er aus privaten Gründen den Aufenthalt nicht antreten könne. Seine zuvor mittels Scheck getätigte Anzahlung möge auf ein spanisches Konto zurücküberwiesen werden. Die Rücküberweisung wurde von den Vermietern mittels Internetbanking getätigt. Nach weiteren verstrichenen Wochen erhielten die Vermieter ein Schreiben ihrer Bank, in welchem sie darüber informiert wurden, dass es sich beim von ihnen eingereichten Scheck um eine Fälschung handle und der gutgeschriebene Betrag von ihrem Bankkonto wieder abgebucht werde. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!