Kärnten

Brandereignis im Bezirk Villach

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 26.03.2020 entsorgte ein 79-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach heiße Asche im Bereich seiner Gartenhütte. Dabei geriet ein dort befindlicher Komposthaufen und in weiterer Folge die hölzerne Gartenhütte in Brand. Nachbarn alarmierten daraufhin die FFW, da ein Löschversuch des 79-jährigen scheiterte.
An der Gartenhütte entstand Sachschaden, wobei die in der Gartenhütte abgestellten Geräte nicht beschädigt wurden.
Personen wurden nicht verletzt und andere Objekte nicht beschädigt oder gefährdet.
Im Einsatz stand die FFW Puch. Durch den Brand entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderten Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!