Kärnten

Forstunfall in St. Jakob/Ros.

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 28. November 2020 gegen 10:00 Uhr war ein 60-jähriger Mann aus der Gemeinde Feistritz/Ros., Bezirk Klagenfurt-Land, in seiner eigenen Waldparzelle in der Gemeinde St. Jakob/Ros, Bezirk Villach-Land, mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt.

Er schnitt einen verklemmten Baum frei, rutsche dabei aus und geriet mit dem Oberkörper unter den fallenden Baum, mit welchem er anschließend mehrere Meter abrutschte.

Der Mann wurde unter dem Baum eingeklemmt und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Mittels Handy verständigte er einen Bekannten, welcher mit seinem Sohn sofort zur Unfallstelle fuhr und zwischenzeitig auch gleich die Einsatzkräfte alarmierte. Die beiden Männer konnten den Baum soweit abschneiden, dass sie den Verunfallten unter dem Baum hervorziehen konnten.

Die weitere Bergung, Versorgung und Abtransport des Verletzten wurde vom Rettungsdienst sowie von den Mitgliedern der FF St. Jakob/Ros, Ledenitzen, Latschach, Faak und Gödersdorf durchgeführt.

Der schwer verletzte Mann wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das LKH Villach gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!