Kärnten

Gefährliche Drohung und anderes in Klagenfurt

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 13.05., abends, wurde auf einer Straße im Bereich des Strandbades Klagenfurt von mehreren Personen eine Barrikade aus einer Parkbank und mehreren Stangen und Schildern aufgebaut. Als dann ein 22 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Klagenfurt mit seinem PKW durchfahren wollte, stieg er aus und schob die Bank zurück. Daraufhin wurde er von einem 23-jährigen Mann aus Klagenfurt, der einer der Personen war, die die Barrikade zuvor errichtet hatten, verbal bedroht. Dieser nahm dann auch noch eine Eisenstange und warf sie vor den PKW. Weiters zog er auch ein mitgeführtes Messer hervor, um seine Drohung zu verstärken. Der Bedrohte setzte sich in sein Fahrzeug und umfuhr schließlich die Barrikade. Im Zuge der nachfolgenden Erhebungen konnte ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg angehalten werden, der mit der Errichtung der Barrikade in Zusammenhang steht. Bei ihm stellten die Beamten ein Klappmesser sicher. Er wurde nach Erstbefragung wieder freigelassen. Danach konnte noch der 23-jährige Mann aus dem Bezirk Klagenfurt ausgeforscht werden, der die Bedrohung mit dem Messer ausführte. Er wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die beiden Männer werden nach Abschluss der Ermittlungen wegen mehrerer Vergehen nach dem Strafgesetzbuch und nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!