Kärnten

Hehlerei und Urkundenfälschung

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 47 jähriger italienische Staatsbürger wurde am 17.09., um 10.10. Uhr bei der versuchten Ausreise nach Italien von Beamten der Autobahninspektion Villach angehalten und kontrolliert. Im Zuge der Fahrzeugkontrolle konnte festgestellt werden, dass beide am Fahrzeug montierten deutschen Kennzeichentafeln gefälscht waren. Weiters ergab eine Fahndungsanfrage, dass der PKW, Zeitwert ca. 1.500,- Euro, mit Erstellungsdatum 16.09.2019 im Informationssystem zur Sicherstellung ausgeschrieben aufschien. Der 47 jährige folgte den Beamten zur Abklärung des Sachverhaltes freiwillig zur API Villach. Ich Zuge der freiwilligen Nachschau konnte ein Kaufvertrag für einen weiteren polnischen PKW gefunden werden, welches in der INTERPOL Datenbank als entfremdet/gestohlen aufschien. Der 47 jährige wurde daraufhin am wegen Verdachtes der Hehlerei und der Urkundenfälschung festgenommen und unter Beiziehung einer sprachkundigen Person zum Sachverhalt einvernommen und gab an, dass er den im Informationssystem gespeicherten PKW gestern am 16.09.2019 in Polen mitsamt den gefälschten Kennzeichen erworben hatte. Ebenfalls gestern verkaufte er laut eigenen Angaben in Polen den in der Interpol Datenbank gespeicherten PKW an den Verkäufer des anderen PKW. Unverzüglich wurden durch den österreichischen polizeilichen Verbindungsbeamten in Polen Erhebungen bezüglich der beiden ausgeschriebenen Fahrzeuge aufgenommen. Die Erhebungen brachten bisweilen kein Ergebnis, werden jedoch bis zur vollständigen Klärung des Sachverhaltes fortgesetzt. Der 47 jährige wurde nach Rücksprache mit der StA Klagenfurt auf freiem Fuß angezeigt, der PKW und die gefälschten Kennzeichen wurden sichergestellt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!