Kärnten

Internet-Gewinnspiel-Betrug mit Kryptowährungen

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 40-jähriger Mann aus Villach überwies am 16.04.2021 über eine Internetseite von seinem Dogecoin-Wallet einen Betrag im Gegenwert von mehreren tausend Euro, nachdem ihm in einem Tweet versprochen wurde, dass er 500.000 Dogecoins gewonnen hätte.
Tatsächlich wurden ihm jedoch keinerlei Dogecoins rücküberwiesen, jeglicher Kontaktversuch über die Website und den Tweet wurde in weiterer Folge abgeblockt bzw die Accounts umbenannt.
Der Mann erleidet dadurch einen Schaden von mehreren tausend Euro.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!