Kärnten

Internetbetrug

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein bisher unbekannter Täter bot in der Zeit vom 24.06. bis 26.06. im Internet über eine nicht existierende, vermutlich kopierte Internetseite eine Mietwohnung in Wien an. Er forderte im Voraus eine Anzahlung in der in der Höhe von € 2.490,–.
Ein 52-jähriger Mann aus Klagenfurt a.W. überwies den geforderten Betrag. Danach stellte sich heraus, dass die angebotene Wohnung jedoch nicht zur Vermietung stand.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!