Kärnten

Internetbetrug im Bezirk Feldkirchen

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Feldkirchen überwies in den ersten beiden Feberwochen des heurigen Jahres im Zuge von Bitcoin Käufen mehrere größere Geldbeträge auf ausländische Konten. Die Beträge wurden danach von unbekannten Tätern auf bislang unbekannte weitere Konten transferiert. Eine Rücküberweisung erfolgte nicht. Die Frau erleidet dadurch einen Schaden von rund 15.000,– Euro und erstattete nun die Anzeige.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!