Kärnten

Rettung aus alpiner Notlage in Ebenthal i.K.

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 25.04., gegen 08.15 Uhr, brach ein Ehepaar aus Ebenthal i.K., 51 und 52 Jahre alt, zu einer Wanderung auf den Radsberg, Gd Ebenthal i.K., Bez. Klagenfurt-Land, auf.
Sie wollten die vorgenommene Wegstrecke abkürzen und gerieten dabei in steiles, felsdurchsetztes Gelände. Sie konnten selbstständige weder auf- noch absteigen, sodass sie um 09.15 Uhr einen Notruf absetzten.
Nach einem kurzen Suchflug mit dem Polizeihubschrauber konnten sie geortet werden.
Mehrere Mitglieder der Bergrettungsortsstelle Klagenfurt a.W. und ein Alpinpolizist stiegen zu ihnen auf und seilten sie über das steile unwegsame Waldgelände ab.
Beide Personen blieben unverletzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!