Kärnten

Rind in Glödnitz nach Sturz in Güllegrube gerettet

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Auf einem Anwesen in der Gemeinde Glödnitz, Bezirk St. Veit/Glan, stürzte am 13.10., vormittags, eine ca. 450 kg schwere Kalbin in eine unterhalb der Fütterungsanlage befindliche Güllegrube.
Der Landwirt, der den Vorfall bemerkte, alarmierte kurze Zeit später die Feuerwehr.
10 Einsatzkräften der FF Altenmarkt gelang es, dass Kalb mit Gurten zu sichern und in weiterer Folge mit einem Hoflader unverletzt aus der Grube zu befreien.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!