Kärnten

Schwere Sachbeschädigung – Klärung

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 01.07.2018, um 04:20 Uhr wurde die Funkstreifen Landskron 1, Trattengasse 1 und Hauptplatz 1 in die Markus Pernhartstraße bzgl. bzgl. einer Person beordert, welche mehrere parkenden Fahrzeuge bereits beschädigt hatte. Da von dem Täter zunächst nichts bekannt war wurde auch der Hauptbahnhof Villach bestreift und es wurden zwei Jugendliche angehalten und kontrolliert. Eine EKIS Anfrage verlief negativ. Um ca. 04:45 Uhr gab die Streife Trattengasse 1 durch, dass der Anzeiger ein 30 jähriger Zeitungskolporteur in diesem Bereich die Zeitungen ausführte, den Täter beobachtete wie er im Bereich der Markus Pernhart Straße mehrere Fahrzeuge beschädigte. Der Aufforderer gab an, dass der Täter alkoholisiert ge-wesen ist ( wankender Gang ) und mit einem Gegenstand, den der Aufforderer als Messer oder Schraubenzieher bezeichnete, mehrfach auf die Reifen des in den in diesem Bereich parkenden Fahr-zeuge eingestochen hat. Auch habe der Zeuge anschließend von ausströmender Luft bzw. Gas gehört. Der Zeuge reagierte anschlie-ßend geistesgegenwärtig drehte bei seinem Fahrzeug lediglich das Standlicht auf und verfolgte in Schrittgeschwindigkeit den Täter. Schließlich konnte der Zeuge beobachten wie der Täter ein Mehr-parteienhaus betrat. Der Zeuge positionierte sich anschließend so, dass er genau beobachten konnte, wie der Täter das Haus betrat, im Stiegenhaus das Licht einschaltete und sich dann im 1. Stock in eine Wohnung auf der rechten Seite begab. Anschließend konnte der Zeuge noch beobachten, wo genau in dieser bezeichneten Wohnung das Licht anging. Durch die Streife Trattengasse 1, Hauptplatz 1 und Landskron 1 wurde an der Wohnungstüre mehrmals angeklopft, allerdings wurde die Türe nicht geöffnet. Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte durch eine Meldeauskunft der vermeintliche Täter, ein 23 jähriger Villacher ausgeforscht werden.
Der 30 jährige Aufforderer erkannte bei einer Wahlkonfrontation durch 5 Lichtbilder den 23 jährigen eindeutig und unmissverständlich als Täter wieder, der mehrere Fahrzeuge mutwillig mit einem Messer bzw. Schraubenzieher beschädigte.
Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, es wurden insgesamt 17 Fahrzeuge beschädigt.
Der 23 jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!