Kärnten

Schwerer Betrug

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg im Laufe der letzten Tage in mehreren Einheiten überschaubare Beträge für vermeintliches Trading auf einer Tradingplattform ein. Binnen kurzer Zeit wurde ihm ein Gewinn von gut 84.000,- USD suggeriert. Für den Ausgleich des Trading Kontos wurde jedoch ein Betrag von € 5.000.—gefordert. Diese Summe wurde vom 45-jährigen zusätzlich zu den bereits eingezahlten Beträgen überwiesen. Eine Auszahlung fand jedoch nicht statt. Die Gesamtschadenssumme beträgt knapp € 8.000,–.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!