Kärnten

Schwerer Betrug

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 56-jähriger Mann aus Klagenfurt versuchte im Internet ab 24.11.2020 einen Kreditvertrag über € 100.000, — abzuschließen. Nach umfangreichen Schriftverkehr und der Zahlung von mehreren Teilbeträgen mit einer Gesamtsumme von mehr als € 10.000,– auf verschiedene spanische, polnische und deutsche Konten und der Tatsache, dass – nach umfangreichem Schriftverkehr – weder der Kredit ausbezahlt wurde noch eine Refundierung des eingezahlten Betrages erfolgte, wurde vom 56-jährigen am 04.05.2021 die Anzeige erstattet.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!