Kärnten

Schwerer Betrug im Bezirk Klagenfurt

Aktuelle Meldungen

Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 40 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Klagenfurt investierte durch Überweisung auf ein Konto in Litauen mehrere tausend Euro in eine Kryptowährung. Von einer vermeintlichen Finanzberaterin wurde die Summe in das sogenannte “Brand Oil” investiert.

Als das Opfer sich die erzielten Gewinne auszahlen habe lassen wollen, sollte er laut der Finanzberaterin eine erneute Investition von mehreren tausend Euro tätigen.

Das investierte Geld hat das Opfer bis dato nicht mehr zurückbekommen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!