Kärnten

Sturz in Draufluss in Ferlach

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 29. März 2021 gegen 18:00 Uhr war ein 19-jähriger Mann aus Klagenfurt/WS mit seiner Zille auf dem Draufluss westlich der Eisenbahnbrücke zwischen der Ortschaft Strau und Hollenburg, Gd Ferlach, Bez. Klagenfurt-Land, unterwegs, als dieser aus Unachtsamkeit das Gleichgewicht verlor und in den 9 Grad kalten Draufluss stürzte.

Dieses Geschehen wurde von einem Zeugen beobachtet, der per Handy sofort die PI Ferlach alarmierte, woraufhin die Rettungskette in Gang gesetzt wurde.

Zwischenzeitlich gelang es dem Mann selbst wieder ins Boot zu klettern.

Beim Eintreffen der Polizeistreifen traf der Klagenfurter mit seiner Zille völlig durchnässt – aber unverletzt – in den nördlich gelegenen Unterschlossberg-Drauhafen ein.

Nach Abklärung des Sachverhaltes konnten alle bereits vor Ort anwesenden Kräfte (Rettungshubschrauber C 11, Polizeihubschrauber Libelle, FF Maria Rain mit Einsatztauchern, FF Ferlach und Kirschentheuer mit Zille und ca. 40 Einsatzkräften) abrücken.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!