Kärnten

Tödlicher Alpinunfall im Bezirk Spittal/Drau

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Nachdem ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau am 17.05. von einer Schitour zum Gipfel der Oberlercherspitze, Gemeinde Malta, Bezirk Spittal/Drau, nicht zurückkehrte, wurde von seiner Lebensgefährtin am Abend die Anzeige erstattet.
Nach einer Suchaktion, wurde der Schitourengeher am 18.05., gegen 05:00 Uhr, von einem Suchhund unterhalb des Gipfels in einer Seehöhe von ca. 2.900 m unter einer Lawine gefunden und anschließend von den Einsatzkräften geborgen.
Die durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der Mann das Schneebrett selbst ausgelöst haben dürfte.
An der Suchaktion waren 30 Einsatzkräfte der Bergrettung Lieser/Maltatal, Spittal/Drau, Kolbnitz, Fragant, Villach mit drei Lawinensuchhunden, der Alpinpolizei Spittal/Drau, sowie zwei Polizeihubschrauber beteiligt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!