Kärnten

Tödlicher Alpinunfall in Bad Eisenkappel

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 31.05., gegen 15:30 Uhr, erstattete eine Bergwanderin in Slowenien die Anzeige über den Fund einer Leiche in den Karawanken.
Bei einem in der Folge durchgeführten Suchflug durch den Polizeihubschrauber konnte die Frauenleiche im Bereich der Kleinen Koschuta im Gemeindegebiet von Bad Eisenkappel, Bezirk Völkermarkt, lokalisiert und mit einem Seil geborgen werden.
Die bisherigen Erhebungen ergaben, dass die 61-jährige Frau aus Slowenien bereits seit 21.05. in Slowenien als vermisst gemeldet wurde und bei einer Wanderung am Grenzweg zwischen Österreich und Slowenien ca. 70 m durch felsiges und sehr steiles Gelände abstürzte, wobei sie tödliche Verletzungen erlitt.
Im Einsatz standen zwei Polizeistreifen, 1 Mitglied der Alpinpolizei und der Polizeihubschrauber.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!