Kärnten

Unfall mit einem Segelboot am Millstätter See

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Zwei Urlauber, ein 30 jähriger Wiener und ein 48 jähriger Salzburger, segelten am 01.07.2018 ab etwa 19:00 Uhr mit einem ausgeliehenen Segelboot auf dem Millstätter See.

Gegen 19:45 Uhr segelten die Beiden in der Seemitte im Gemeindegebiet von Millstatt am See in Richtung Seeboden, als plötzlich ein Teil der Maststütze des Segelbootes brach und der Mast umfiel.
Auf Grund des starken Windes kippte das Boot und die beiden Männer stürzten in den See.

Da sie das umgestürzte Boot nicht mehr aufrichten konnten, mussten sie in Richtung Ufer schwimmen.

Ein in der Nähe mit einem Katamaran segelnder Urlauber nahm die beiden Männer auf und brachte sie zu einem ebenfalls auf dem See fahrenden Elektroboot.

Die beiden Männer blieben bei dem Bootsunfall unverletzt.

Im Einsatz stand die Wasserrettung Ferndorf mit vier Mann und einem Rettungsboot sowie die Wasserrettung Millstatt mit einem Mann.
Ebenso war das Motorboot der Polizei Millstatt im Einsatz.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!