Kärnten

Urkundenfälschung am Grenzübergang Lavamünd

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Beamte der PI Lavamünd konnten am 3. Juni 2021 gegen 14.00 Uhr, im Zuge der Einreisekontrolle nach der COVID-19 Einreiseverordnung bei einem 46-jährigen Mann aus Slowenien bei dessen Grenzübertritt aus Slowenien am Grenzübergang Rabenstein, GD Lavamünd, Bez Wolfsberg, feststellen, dass dieser ein gefälschtes, negatives COVID-19 Testergebnis, vorwies.

Zudem hatte der Mann auch eine dazugehörige Rechnung von dem das Zeugnis ausstellenden Instituts, welche ebenfalls verfälscht war, den Beamten vorgelegt.

Die Beamten konnte bei dem Probeentnahmedatum des Testergebnisses eine Abweichung der Typografie feststellen. Diese Abweichung wurde ebenfalls am Ausstellungsdatum der Rechnung festgestellt.

Im Zuge der Einvernahme war der Mann geständig, die vorgewiesenen Totalfälschungen selbstständig angefertigt zu haben, um am heutigen Tag nach Österreich einreisen zu können.

Dem Mann wurde die Einreise verweigert und er wurde angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!