Kärnten

Verkehrsunfall auf der B 100

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 1. Mai 2021 kurz vor 20:00 Uhr lenkte ein 61-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau seine PKW auf der B 100 aus Richtung Spittal/Drau kommend in Fahrtrichtung Lendorf. Auf Höhe Windschurn kam er aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehrsbereich. Die ihm entgegenkommende PKW Lenkerin (44 aus Spittal/Drau) versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen seitlichen Anprall an ihren PKW nicht mehr verhindern. Ihr PKW geriet ins Schleudern und kam nach kurzer Zeit zum Stillstand. Der PKW des 61-Jährigen wurde zurück an die rechte Leitschiene geschleudert, kippte seitlich um, und schlitterte so rund 25 Meter auf der Fahrbahn entlang. Die Frau wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Spittal/Drau eingeliefert. Der Mann blieb unverletzt. An beiden PKW entstand erheblicher Sachschaden. Alkotests verliefen negativ. Die B100 war zwischen 19:45 und 20:55 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.
Im Einsatz standen das Rote Kreuz, Notarzt NEF Spittal/Drau, die FF Spittal an der Drau, FF Lendorf und FF Möllbrücke mit ca. 45 Mann, PI Spittal/Drau – 2 Beamte, PI Möllbrücke – 2 Beamte, PI Obervellach – 2 Beamte.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!