Kärnten

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A2 Südautobahn

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 04.07.2018, um 08.00 Uhr lenkte ein 63-jähriger Mann aus der Gemeinde Ferndorf seinen PKW auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Klagenfurt. Dabei war dieser in Begleitung seiner 83-jährigen Mutter aus Spittal an der Drau. Beim Versuch etwas aus einer Tasche im Fahrzeug zu holen verlor der Lenker kurz nach der Abfahrt Krumpendorf die Kontrolle über den PKW. Er kam rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf das Bankett. Dort kam er am Beginn eines angrenzenden Waldstückes mit seinem Wagen zu stehen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt wurden der 63-Jährige sowie die 83-Jährige, welche über Schmerzen klagten, in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Der Lenker wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Die 83-jährige Frau wurde zur Abklärung der Verletzungen stationär aufgenommen. Der Verletzungsgrad der beiden Fahrzeuginsassen ist derzeit noch nicht bekannt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.
Der rechte Fahrstreifen und Pannenstreifen wurde während der Einsatzzeit vorübergehend für den Verkehr gesperrt. In dieser Zeit entstand ein Stau von mehreren Kilometern. Die Sperre wurde um 10.00 Uhr wieder aufgehoben. Im Einsatz waren die FF Krumpendorf und die FF Pörtschach mit insgesamt 10 Mann.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!