Kärnten

Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Spittal/Drau

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 13.01.2021 gegen 16:50 Uhr lenkten ein 29-jähriger und ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau ihre Fahrzeuge am Zubringer zur A10 aus Richtung Seeboden kommend in Richtung Lendorf.
Im Gemeindegebiet von Seeboden am Millstättersee, Bezirk Spittal/Drau, geriet der 29-jährige, beim Versuch den 59-jährigen zu überholen, ins Schleudern und prallte zuerst gegen die Mittelleitschiene und in weiterer Folge gegen den Kleinlastkraftwagen des 59-jährigen. Dieser geriet durch die Kollision ebenfalls ins Schleudern und prallte gegen den Anpralldämpfer im Bereich zur Auffahrt A10 – Fahrtrichtung Salzburg. Unmittelbar danach schlitterte der Klein- LKW zurück auf den zweiten Fahrstreifen und prallte gegen die Mittelleitschiene, ehe das Fahrzeug quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand kam.
Die beiden Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Spittal an der Drau verbracht. Ein beim 29-jährigen durchgeführter Alkotest verlief positiv.
Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall stark beschädigt.
Im Einsatz befand sich auch die FF Seeboden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!