Kärnten

Verkehrsunfall mit Verletzung in Wolfsberg

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 3. Juni 2021 gegen 10.00 Uhr schob in der Gemeinde Wolfsberg, selber Bezirk, ein 68-jähriger Mann aus der Gemeinde Wolfsberg sein Fahrrad auf einer Gemeindestraße an einem nicht umfriedeten Anwesen vorbei, als ein freilaufender, aggressiv bellender Hund auf ihn zulief.

Der Mann stieg aus Angst vor dem Hund auf das Fahrrad auf, um von diesem zu flüchten. Er fuhr auf der Gemeindestraße abwärts. Da der Hund ihn jedoch verfolgte, blickte er während dem Fahren zurück und stürzte über die dort verlaufende Entwässerungsrinne und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Der Hund begab sich in der Folge – ohne körperlichen Kontakt mit dem Radfahrer gehabt zu haben – wieder zum Anwesen zurück.

Der Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das LKH Wolfsberg gebracht.

Der Hundebesitzer konnte ausgemittelt werden und er wurde nach § 6 K-LSiG angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!