Niederösterreich

Amtshandlung endete mit 52 Verwaltungsanzeigen

Bezirk Korneuburg
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 21. Februar 2021, um 22:55 Uhr führten Bedienstete der Polizeiinspektion Hausleiten Streifentätigkeiten in Hausleiten, Bezirk Korneuburg, im Bereich der Bundesstraße 19 und der Landesstraße 14 durch.

Dabei wurden die Polizisten auf einen Pkw aufmerksam, der im Ortsgebiet von Gaisruck, auf der Wagramer-Straße (Landesstraße 14) von Eggendorf kommend in Fahrtrichtung Hausleiten, mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr.
Am Fahrzeug waren außerdem keine Kennzeichentafeln angebracht, weshalb die Polizisten versuchten, dass Fahrzeug auf der Landesstraße 14 zwischen Gaisruck und Hausleiten mittels deutlich sichtbar gegebener Zeichen (Blaulicht, Folgetonhorn, Lichthupe und Rotlicht des Anhaltestabes) anzuhalten. Dieser Anhaltung leistete der Fahrzeuglenker nicht Folge und setzte seine Fahrt fort.
In weiterer Folge flüchtete der Fahrzeuglenker mit dem Fahrzeug, wobei er im Zuge dessen im Ortsgebiet teilweise mit einer Geschwindigkeit von 130 km/h und auf der Freilandstraße teilweise mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h fuhr.
Während der Verfolgung des Fahrzeuges wurden weitere Polizeistreifen der Polizeiinspektion Stockerau angefordert.
Auf einem unbenannten Feldweg zwischen Stockerau und Oberolberndorf, welcher westlich der Nordwestbahn verläuft, fuhr der flüchtende Fahrzeuglenker mit dem Fahrzeug in einen dort befindlichen Acker, wobei er im Zuge dessen einen erheblichen Flur- bzw. Instandsetzungsschaden verursachte.

Nachdem der Lenker das Fahrzeug nun anhielt, flüchteten er und weitere vier ebenfalls im Fahrzeug befindliche Insassen zu Fuß über die Gleise der Nordwestbahn in Richtung Landesstraße 30.

Dort konnten die Personen von den Polizisten im Nahbereich der Unfallstelle angehalten und kontrolliert werden. Im Zuge der durchgeführten Kontrollen wurde festgestellt, dass der Fahrzeuglenker, ein 17-jähriger österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk Hollabrunn, nicht im Besitze einer gültigen Lenkberechtigung war.
Weiters wurde festgestellt, dass das von dem 17-Jährigen gelenkte Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen war. Ein mit ihm durchgeführter Alkomattest verlief negativ.

Der 17-Jährige beging in den Ortsgebieten von Gaisruck, Hausleiten, Goldgeben und auf der Landesstraße 14, auf der Bundesstraße 4, auf der Bundesstraße 3, im Ortsgebiet von Stockerau und anschließend im Gemeindegebiet von Stockerau und Oberolberndorf insgesamt 37 Verwaltungsübertretungen, welche der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg zur Anzeige gebracht werden.

Weiters wurden insgesamt 10 Verwaltungsübertretungen aufgrund der Covid-Maßnahmenverordnung (kein Verwenden des Mund- und Nasenschutzes und Verlassen des Wohnbereiches in der Zeit von 20-6 Uhr) der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg zur Anzeige gebracht.

Außerdem werden die fünf Fahrzeuginsassen wegen verbotenem Betreten der Bahngleise ebenfalls der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!